Ichiko Aoba

29. Oktober 2021
Nachtasyl
Einlass:
20:00 Uhr
Beginn:
21:00 Uhr
Tickets:

Ichiko Aoba Website
Event auf Facebook

Präsentiert von Wildling Shoes & Hamburger Morgenpost

Tourveranstalter Phantom Limb Touring

OBACHT: das Konzert findet im 2G-Modell statt. Einlass wird nur mit gültigem Nachweis über eine Impfung gegen, oder Genesung von einer Covid-19-Erkrankung sowie gültigem Personalausweis gewährt. Genauere Informationen finden Sie hier.

Hierzulande ist die Singer/Songwriterin Ichiko Aoba sicherlich noch ein recht unbeschriebenes Blatt.  In Ihrer Heimat Japan allerdings sieht das anders aus – wenig verwunderlich, wenn man bedenkt wie umtriebig Ichiko Aoba mit Ihrer Musik ist: Mit Windswept Adan veröffentlichte sie kürzlich ihr bereits 7. Studioalbum auf dem kleinen Label Hermine.  Im Gegensatz zu den oftmals puristisch instrumentalisierten Vorgängern – Ichiko singt und spielt Gitarre – ergänzt sie auf Windswept Adan ihren minimalistischen und verträumten Sound erstmals um Streicher, Harfe, Flöten und Klavier.  Beeindruckend ist dabei, dass diese Kammermusik-Besetzung die Essenz ihrer Musik keinesfalls verwässert.  Im Gegenteil: er unterstreicht den Charakter minimalistischen Fantasy Folk und erweitert ihn spürbar um neue Elemente.  Ihr Ausgangspunkt bleibt dabei der gleiche.  Die Inspiration für ihre seltsam intimen und wunderschönen Songs entspringen stets direkt ihren Träumen.  Allerdings hatte Ichiko auf Windswept Adan auch erstmals Hilfe bei der Entstehung eines Albums.  So stand ihr für einige Songs der Komponist und Arrangeur Taro Umebayashi zur Seite.  Das Ergebnis bezeichnet Ichiko Aoba selbst als Soundtrack für einen imaginären Film.

Die Hinwendung zu breiteren Arrangements, weg von der Reduktion auf die Konzertgitarre, mag auch ein Ergebnis ihrer zahlreichen Arbeiten für Soundtracks, Theater und Videospiele sein.  So steuerte sie in Japan beispielsweise den Soundtrack für Nintendos Zelda bei, was ihr auch zu, bis dato undenkbarer Aufmerksamkeit verhalf.

Im Oktober kommt Ichiko Aoba nun erstmals nach Deutschland um bei einigen ausgewählten Konzerten ihre wunderschöne Variante von Folk und Ambient Music vorzustellen.  Die intime Atmosphäre des Nachtasylserscheint dabei eine exzellente Wahl.